Homepage der Baumfreunde Emmerich
Pappelallee in der Hetter

Beitrag lesen

 


17 - Ein Baumfreund aus Emmerich schrieb am 14. Feb. 2016 - 09:21
Ich sah einmal im Traum -
einen Baum.
Er stand seitlich am Wald
schon hunderte von Jahren alt.
Viele sah er kommen und gehen,
Und dort wo er wächst, bleibt er hoffentlich stehen!
 
16 - Ralf Steckel schrieb am 13. Feb. 2016 - 21:15
Liebe Baumfreunde Emmerich,

eure Arbeit ist wirklich sehr wichtig. Es werden noch viel zu viele Bäume gefällt. Eure Homepage ist informativ und der Newsletter ist auch sehr interessant.

Ich wünsche euch "Viel Erfolg" für eure weitere Arbeit.

Liebe Grüße,

Ralf
 
15 - Joachim Sigmund schrieb am 13. Feb. 2016 - 14:44
Gelungener Relaunch der Website. Eine gute und sinnvolle Ergänzung zum LINBU-Newsletter der Baumfreunde. Dieses ehrenamtliche Engagement gefällt mir.
 
14 - Baumfreundin schrieb am 12. Feb. 2016 - 17:18
Vielen Dank für das Gedicht von Max Weber!
Möchte dem etwas hinzufügen:

So wie ein Baum
einzeln und frei
so wie ein Wald
brüderlich sei
hoch in den Himmel
frei zur Sonne hin
tief in der Erde
fest verwurzelt stehen
 
13 - FreeTreeWorker Baumpflege schrieb am 11. Okt. 2010 - 17:08
Wir als Baumpfleger sagen ja zum erhalt der Bäume! Bäume sind die "grüne Lunge" der Erde, sie filtern unsere Luft, und spenden uns Schatten.
Pflegeschnittmaßnahmen müssen zum erhalt durchgeführt werden, aber bitte keine Rodungen bei gesunden Bäumen.

Das FreeTreeWorker Baumpflege Team
 
12 - I. Becker schrieb am 07. Apr. 2010 - 10:51
...Die Bäume im Stadtpark gehören zu Emmerich wie der Rhein....der Stadtrat sollte sich lieber mal um wichtigere Dinge kümmern, wie zB. den Neumarkt oder die Junkies die jede Nacht in Emmerich ihr "Unwesen" treiben....ich habe lange genug in Emmerich gelebt....
 
11 - Franz Peter schrieb am 17. Feb. 2010 - 12:01
Ganz ehrlich, ich kann das Gelaber nicht mehr hören, bzw. lesen. Jeden morgen wenn man die Zeitung aufschlägt das gleiche Thema, jeder meint seinen Senf dazu geben zu müssen. Keiner spricht mehr von Medimax und was weiss ich. Warum habt ihr euch nicht eher bewegt.Jetzt ist es hoffentlich zu spät,und das ist auch gut so.Mehr Platz für Kinder find auf jeden Fall besser als sche....e Hunde und lästige Vögel. Kinder werden doch eh meistens verjagt wenn sie mal etwas lauter sind.
 
10 - eine Emmericherin schrieb am 24. Jan. 2010 - 17:01
Sind wir doch mal ehrlich. Emmerich ist eine häßliche Stadt. Alles grau in grau. Die Friedhöfe sind die einzigen Grünoasen in unserer Stadt. Selbst ausserhalb hat die Natur keine Ruhe. Die Gewerbegebiete wachsen in allen Richtungen. Z.B. Konica Minolta, OBI und es wird noch mehr in Richtung Hetter ausgeweitet. Eine neue Autobahnauffahrt soll her, Pappelalleen  und andere Bäume werden gefällt und wann wird neu gepflanzt??? In Richtung Rhein wird auch kein Halt gemacht. Es gibt für alles Gründe, warum die Natur weichen muss. In manchen Fällen berechtigt, aber was ist mit den Gründen, die Natur zu schützen??? Wo sind die Ausgleichsflächen, wo können in Emmerich die Tiere ungestört leben??? Einige Bestände einheimischer Tiere sind rückläufig und die typisch niederrheinische Landschaft geht auch immer mehr flöten. Ich bin kein Ökomensch, aber was hier passiert finde ich erschreckend. Denn fast alle schauen zu und nur wenige handeln. Schade das unsere Stadt lieber Natur zerstört als erhält. Die Bürger Emmerichs sollten endlich aufwachen.
 
9 - M. Weinrebe schrieb am 18. Jan. 2010 - 09:10
Habe gerade das komplette Gutachten ausgedruckt. Kann mir nun ein objektives Urteil bilden. Vielen Dank!
 
8 - Meine Freunde die Bäume schrieb am 15. Jan. 2010 - 18:45
Pflanz einen Baum,
Und kannst du auch nicht ahnen,
Wer einst in seinem Schatten tanzt,
Bedenke Mensch:
Es haben deine Ahnen,
Eh' sie dich kannten,
Auch Bäume Dir gepflanzt!

Max Bewer